• Hinterzimmer Podcast

    Rudi Fussi: „Von dieser Buberl-Partie will ich nicht regiert werden“ | Hinterzimmer #061

    Nach Monaten der pandemischen Livestreamings melden wir uns (endlich) wieder zurück aus dem Hinterzimmer. Mit einem Mann, desen Blutdruck wie ein Politbarometer steigt, wenn es um die angeblich bessere Idee für die Gesellschaft geht. Er ist Unternehmer, Polit-Aktivist, PR-Berater und Youtuber. Vor allem nachdem Puls 24 seine Polit-Satire-Show nach nur zwei Folgen abgedreht hat. Warum? Darüber spricht er hier. Und darüber, dass man seine Meinung nicht kaufen kann. V.a. wenn er sich von einer türkisen Buberl-Partie regiert fühlt und ihn das Innenministerium prominent auf dessen Webseite setzt, wenn es rechtliche Schritte gegen ihn einleiten will. Rudi Fussi im Hinterzimmer bei Flo Rudig.

    Als Video-Podcast: ▶ https://youtube.com/hinterzimmer

    Unsere Arbeit finanziell unterstützen: ▶ https://www.hinterzimmer.tv/support

    Folge direkt herunterladen

    Tirol wehrt sich: „Das ist verrückt, was da abgeht“ | Hinterzimmer #061

    Vor einigen Wochen wurde die Facebook-Gruppe „Tirol wehrt sich“ gegründet, um sich gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zu erheben. Nach und nach kamen immer mehr Postings dazu, die ihren Ursprung am äußeren, extremen politischen Rand hatten, oder dubiose Kaufangebote enthielten. Bis es den Admins zu viel wurde, die Gruppe geschlossen wurde und jetzt auf Telegram aktiv ist.
    Tobi Wilhelmer, ein ehemaliges Mitglied der Gruppe und hauptberuflich Filmschaffender, hat die Inhalte gespeichert, Hintergründe recherchiert und kommt zu dem Schluss: Darüber gehört gesprochen. Hier im Hinterzimmer bei Flo Rudig.
    Als Video-Podcast: ▶ https://youtube.com/hinterzimmer

    Unsere Arbeit finanziell unterstützen: ▶ https://www.hinterzimmer.tv/support

    Barbara Blaha: Wir haben einen besseren Journalismus verdient | Hinterzimmer #060

    Message Control vs. Qualitätsjournalismus –

    Barbara Blaha arbeitet an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik. Sie ist die Gründerin und Leiterin des Momentum Instituts, des Think Tank der Vielen. Dieser betreibt das unabhängige und digitale Moment Magazin. Sie war Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft und Sachbuch-Chefin eines Wiener Verlags. Hier erzählt sie, warum guter Journalismus ohne echte Transparenz kaum zu haben ist und weshalb die Presseförderung wie die Inseratenvergabe ganz anders gestaltet werden muss. Warum das auch eine Machtfrage ist? Und warum es mehr Mut zum Experiment bräuchte – Hier im Hinterzimmer bei Flo Rudig.

    Als Video-Podcast: ▶ https://youtube.com/hinterzimmer

    Unsere Arbeit finanziell unterstützen: ▶ https://www.hinterzimmer.tv/support